Gemeinsam gegen Corona: Die Einkaufshilfenaktion startet wieder

Symbolbild Einkaufshilfen

Die Freiwilligen-Agentur Bremen und der Weser-Kurier organisieren Unterstützung beim Einkaufen oder beim Einlösen von Rezepten

30. Oktober 2020 - Im März hat die Freiwilligen-Agentur gemeinsam mit der Tageszeitung Weser-Kurier eine Hilfsaktion gestartet, mit der über hundert Menschen aus Risikogruppen während des ersten Lockdowns unterstützt wurden: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weser-Kuriers und Freiwillige, die sich in der FAB melden und registrieren konnten, übernahmen Einkäufe oder Gänge zur Apotheke. 

In Reaktion auf die steigenden Infektionszahlen in Bremen wird das Projekt nach einer Pause im Sommer nun wieder aufgenommen. Menschen, die zu den Risikogruppen (ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen) zählen wie auch Menschen, die in Quarantäne sind, können sich per Mail oder telefonisch in der Freiwilligen-Agentur melden. 

Die Freiwilligen-Agentur vermittelt die Kontakte zwischen denen, die Unterstützung brauchen, und den Freiwilligen und hat ein Hygienekonzept entwickelt, das eine kontaktlose Übergabe der Einkäufe erlaubt. 

Da wir mit einem erhöhten Bedarf rechnen, freuen wir uns über möglichst viele Menschen, die helfen wollen und sich als Einkaufshelferinnen oder -helfer engagieren.  

Alle Infos zu den Einkaufshilfen finden Sie hier

Zu erreichen ist die Freiwilligen-Agentur montags bis freitags zwischen 10 und 16 Uhr unter 0421/342080. Oder per Mail unter info@freiwilligen-agentur-bremen.de 

 

Zurück
0421 - 34 20 80
Freiwilligenagentur Bremen