Haltung zeigen - Vorurteile erkennen

Haltung zeigen

Kostenloser Workshop für Freiwillige und Freiwilligenkoordinator*innen am 24. Juni

Freiwillige, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen, werden nicht selten für ihr Engagement kritisiert - insbesondere wenn sie sich für Geflüchtete engagieren oder im Migrationsbereich aktiv sind. Da kann es schon mal vorkommen, dass man sich überrumpeln lässt und sprachlos ist. Dabei wissen wir eigentlich, wie wichtig es uns ist, Haltung zu zeigen. Die Freiwilligen-Agentur Bremen möchte Sie dabei unterstützen und bietet Workshops an, um Sie in ihrem Engagement zu stärken.

"Ich habe ja keine Vorurteile, aber..." - so einen Satzanfang hat wohl jede*r schon gehört. Ob zufällig beim Bäcker um die Ecke oder in der Diskussion mit Bekannten über Geflüchtete. Und der eine oder die andere hat sich vielleicht auch schon mal selbst dabei ertappt. Wir alle denken manchmal in Schubladen.

Im Workshop "Haltung zeigen - Vorurteile erkennen" widmen wir uns der Frage, wie solche Denkmuster entstehen. Wir wollen diskutieren, warum so oft in "Wir und die anderen" unterschieden wird, welche Formen Diskriminierung annimmt und wie wir uns im Alltag dagegenstellen können. 

Die Referentin Selda Kaiser ist ausgebildete inter-/transkulturelle Trainerin. Neben ihrem Beruf als Lehrerin ist ihr Arbeitsschwerpunkt Diversity Management. Seit 2018 ist sie als Mitglied des Bremer Rates für Integration im Rundfunkrat von Radio Bremen vertreten und vertritt den Bremer Rat auch im Bremer Netzwerk gegen Diskriminierung.

Der Workshop findet am Donnerstag, den 24. Juni von 17 bis 20 Uhr in der Freiwilligen-Agentur statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich über unser Online-Formular anmelden.     


Die Fortbildung wird gefördert durch




Zurück
0421 / 16 86 70-30
Freiwilligenagentur Bremen