Veranstaltung: Engagement in Deutschland heute. Die Ergebnisse des 5. Freiwilligen-Surveys

mitmachen

Diskussion am 21. April, 10 Uhr. Mit Ute Kumpf, Bárbara Torres Baquedano und Jan-Hendrik Kamlage

Der alle fünf Jahre erscheinende Freiwilligen-Survey ist die größte repräsentative Bevölkerungsbefragung zum freiwilligen Engagement in Deutschland. Die ersten Ergebnisse wurden im März veröffentlicht, die 5. Ausgabe deckt die Jahre 2015 bis 2019 ab. An den Ergebnissen lässt sich ablesen, wie es um das Engagement in Deutschland bestellt ist. Alles in allem gut: Vier von zehn Menschen hierzulande engagieren sich in ihrer Freizeit freiwillig, und ihr Anteil in der Bevölkerung stieg in den Jahren 1999 bis 2019 von 30,9 auf 39,7 Prozent. Das Engagement von Frauen und Männern gleicht sich immer mehr an. 

Allerdings diagnostiziert der Survey auch eine zunehmende Kluft. Seit 1999 stagniert die Engagementbeteiligung von Menschen mit sogenannter niedriger Bildung. Und da die absolute Zahl an Engagierten steigt, vergrößert sich das Bildungsgefälle im Engagement. Das gleiche gilt hinsichtlich des Engagements von Menschen mit Migrationshintergrund: Sowohl 2014 als auch 2019 engagieren sich Personen mit Migrationshintergrund zu geringeren Anteilen als Personen ohne Migrationshintergrund.

Wir möchten über diese und weitere Befunde mit Ute Kumpf (ehemaliges MdB und Mitglied im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement), Bárbara Torres Baquedano (AWO, Koordinatorin in der Initiative Gemeinsam in Bremen) und Jan-Hendrik Kamlage (Kulturwissenschaftliches Institut Essen, sfd Bremen) und dem Publikum diskutieren. Und gemeinsam drüber nachdenken, was in der Ansprache, Werbung und der Koordination für potenzielle Freiwillige und Menschen im Engagement anders werden müsste, damit diese Gefälle verringert werden können. 

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 21. April, per Zoom statt. Beginn ist 10 Uhr. 

Wenn Sie teilnehmen möchten, schicken Sie einfach eine Mail an info@freiwilligen-agentur-bremen.de, dann bekommen Sie den Zoom-Link zugesandt. 


Zurück
0421 - 34 20 80
Freiwilligenagentur Bremen