Zertifizierungskurs zur Anti-Bias-Arbeit mit Rita Panesar

Anti-Bias_2022

Fortbildung in drei Modulen im März, Mai und September 2022

Das englische Wort Bias bedeutet Voreingenommenheit, Schieflage oder Vorurteil. Der in den USA und Südafrika entwickelte und in Deutschland vielfach erprobte Anti-Bias-Ansatz bietet die Möglichkeit, persönliche Erfahrungen mit Vorurteilen und Unterschiedlichkeit zu reflektieren und den Handlungsspielraum zu erweitern. Ziel ist es, im beruflichen und gesellschaftlichen Alltag einen respektvollen Umgang mit Differenz zu fördern und durch Voreingenommenheit entstandene Schieflagen ins Gleichgewicht zu bringen.

Auch in der Freiwilligenarbeit ist eine Auseinandersetzung mit eigenen Vorurteilen und ein Bewusstsein für unterschiedliche Privilegien eine wichtige Grundlage für eine gute und respektvolle Zusammenarbeit – gerade wenn diverse Zielgruppen eng zusammenarbeiten. In den Fortbildungen werden auf der Basis persönlicher Reflexion, Austausch, Übungen und konkreter Beispiele gemeinsam Handlungsspielräume erweitert und alternative Kommunikations- und Verhaltensweisen für die persönliche und berufliche Praxis entwickelt.

Die Fortbildung findet in drei Modulen statt. Das erste Modul "Schieflagen erkennen, Vorurteile abbauen - Der Anti-Bias-Ansatz in der Freiwilligenarbeit" findet am 30. März (16 bis 20 Uhr) und am 31. März (9.30 bis 15.30 Uhr) statt. Das zweite Modul "Schieflagen erkennen und aktiv werden gegen Diskriminierung" am 5. Mai (16 bis 20 Uhr) und am 6. Mai (10.30 bis 16.30 Uhr). Das dritte unter dem gleichen Titel am 1. September (16 bis 20 Uhr) und 2. September (10.30 bis 16.30 Uhr). Das erste Modul findet online per Zoom statt, das zweite und das dritte in Präsenz. 

Das erste Modul kann auch unabhängig von den beiden folgenden besucht werden. 

Der Kurs kann nicht mehr gebucht werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch verbindlich. Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie sicher sind, dass Sie teilnehmen werden, da wir die Plätze sonst anderweitig vergeben. 

Zurück
0421 / 16 86 70-30
Freiwilligenagentur Bremen