Lesezeit

Freiwillige gehen einmal in der Woche in Bremer Grundschulen und unterstützen die Kinder in den Klassen individuell beim Lesenlernen.

Lesehelferinnen und Lesehelfer schenken Zeit, hören geduldig zu, ermutigen, korrigieren, loben und motivieren.

Die Schulkinder, die ansonsten zumeist in einem großen Klassenverband lernen, schätzen die ungeteilte Aufmerksamkeit eines Erwachsenen sehr.

Aktuelles

Die Informationsveranstaltung zum Kurs Herbst 2018 wird am

Mittwoch, den 15. August 2018 um 10.00 Uhr Jugendcafe Haven Höft in Bremen Vegesack

stattfinden.

Im Zuge der Veranstaltung möchten wir Ihnen u.a. vorstellen:

  • Ziele und Absichten der Programme
  • Organisatorische Details
  • Die Themen der einzelnen Vorbereitungsmodule

Diese Veranstaltung sowie der anschließende Kurs werden vorrangig in Bremen-Nord stattfinden. Hintergrund ist, dass wir alle fünf Jahre gezielt auf potenzielle Freiwillige aus diesem Stadtgebiet zugehen wollen, weil auch dort der Bedarf nach Unterstützung sehr hoch ist.

Natürlich sind auch die "Innenstädter" herzlich im Vorbereitungskurs willkommen. Interessenten aus "Nicht-Bremen-Nord" bekommen am Ende des Kurses selbstverständlich eine Schule in Heimatnähe als zukünftigen Einsatzort vermittelt.

Frank Mayer

Frank Mayer ist für vier Freiwilligen-Programme zuständig: Lesezeit, Doppeldenker, Ankommenspatenschaften und den Day of Caring. In der Lesezeit und bei den Doppeldenkern gehen zurzeit über 400 Freiwillige als Lese- und Mathehelfer*innen in mehr als 50 Bremer Grundschulen. Den Überblick über diese engagierte und lebendige Truppe hat Frank Mayer. Als einziger.
mayer@freiwilligen-agentur-bremen.de

Weitere Infos zur Lesezeit

Engagieren in der Freiwilligen-Agentur Bremen
0421 - 34 20 80
Freiwilligenagentur Bremen