Alle EngagementsCheckliste + Hilfe

Inhaftierte in der JVA begleiten und unterstützen

Der gesetzliche Auftrag der Justizvollzugsanstalt Bremen ist, den Gefangenen zu befähigen, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen und die Gesellschaft vor weiteren Straftaten zu schützen.


Was ist zu tun?

Inhaftierte durch die Haftzeit begleiten, persönliche Hilfestellung anbieten, in schwierigen Lebenssituationen beraten und unterstützten, in Haft besuchen oder Briefkontakt herstellen, ggf. bei Ausgängen begleiten

Stadtteil:

Oslebshausen

Benötigte Vorkennt­nisse oder Fähig­keiten:

Für die Arbeit mit straffälligen Menschen benötigen Sie eine gewisse Lebenserfahrung, die Fähigkeit Menschen zu motivieren und viel Geduld. Zudem sollten Sie belastbar und tolerant sein, um sich mit ihrer Situation und ihren Problemen auseinander zu setzen.

Zeiten:

Wir wünschen uns ein regelmäßiges Engagement.

Alter, Geschlecht:

ab 18 Jahre, männlich / weiblich

Kosten­erstattung:

ja

Einarbeitung, Fortbildung, Begleitung:

Vor Ihrem ersten Einsatz werden Sie im Umgang mit straffälligen Menschen geschult und erhalten ein Zertifikat. Sie werden ausführliche Informationsgespräche zu allen Fragen und Vorüberlegungen führen.

Vom Anbieter gestellte Versicherung:

Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung

ENG-2603
Bereich: Migration / Zusammenleben


Senatorin für Justiz und Verfassung

Sonnemannstraße 3
28239 Bremen
0162 / 570 3824
rauja.al-molla@justiz.bremen.de

Ansprechperson

Rauja Al-Molla
0162 / 570 3824
rauja.al-molla@justiz.bremen.de



0421 - 34 20 80
Freiwilligenagentur Bremen