Alle EngagementsCheckliste + Hilfe

Ehrenamtliche Mitarbeit in der Bewährungshilfe

Ziel der Bewährungshilfe ist es, die (Re-) Integration von straffällige Menschen in die Gesellschaft zu fördern und die Begehung weiterer Straftaten reduzieren. Vorrang hat der Grundsatz: "Hilfe zur Selbsthilfe".


Was ist zu tun?

Begleitung und Betreuung von straffällig gewordenen Menschen, Unterstützung bei Wohnungsangelegenheiten, Arbeitssuche u. a., Herstellung oder Aufrechterhaltung von sozialen Kontakten, Unternehmungen in der Freizeit

Stadtteil:

stadtteilübergreifend

Benötigte Vorkennt­nisse oder Fähig­keiten:

Für die Arbeit mit straffälligen Menschen benötigen Sie eine gewisse Lebenserfahrung, die Fähigkeit Menschen zu motivieren und viel Geduld. Zudem sollten Sie belastbar und tolerant sein, um sich mit ihrer Situation und ihren Problemen auseinander zu setzen.

Zeiten:

Wir wünschen uns ein regelmäßiges Engagement.

Alter, Geschlecht:

ab 18 Jahre, männlich / weiblich

Kosten­erstattung:

ja

Einarbeitung, Fortbildung, Begleitung:

Vor Ihrem ersten Einsatz werden Sie im Umgang mit straffälligen Menschen geschult und erhalten ein Zertifikat. Sie werden ausführliche Informationsgespräche zu allen Fragen und Vorüberlegungen führen.

Vom Anbieter gestellte Versicherung:

Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung

ENG-2604
Bereich: Migration / Zusammenleben


Senatorin für Justiz und Verfassung

Sonnemannstraße 3
28239 Bremen
0162 / 570 3824
rauja.al-molla@justiz.bremen.de

Ansprechperson

Rauja Al-Molla
0162 / 570 3824
rauja.al-molla@justiz.bremen.de



0421 - 34 20 80
Freiwilligenagentur Bremen