Gründungstreffen der Landesarbeitsgemeinschaft für freiwilliges Engagement (LAGFE)

10. April 2024 – Die Entwicklung der Inhalte der Bremer Engagementstrategie ist abgeschlossen, nun soll es also an die Umsetzung der Ergebnisse gehen. Und das bedeutet ein Ausdeklinieren und Übersetzen der Vorschläge, Empfehlungen und Forderungen, die während des Engagementstrategieprozesses aus der Zivilgesellschaft formuliert wurden, in konkrete Handlungsschritte und Projekte.

Zu diesem Zweck hatte sich Ende letzten Jahres die Prozessgruppe der Engagementstrategie dafür entschieden, an den Strategiethemen weiterzuarbeiten, und sich bei ihrem ersten Treffen am 10. April im Stiftungshaus als – jetzt neu – Landesarbeitsgemeinschaft für freiwilliges Engagement (LAGFE) zusammengefunden. Neben vielen bekannten Gesichtern und aktiven Mitgliedern der ehemaligen Prozessgruppe sind neue Akteur:innen, z.B. aus dem Sport und der freien Kulturszene dazugestoßen und wir freuen uns wieder einmal mehr über eine große Bandbreite von Perspektiven in der LAGFE.
Die LAGFE soll zukünftig als eigenständige Akteurin nach außen und innen wirken und ist infrastrukturell an die Freiwilligen-Agentur angegliedert. (Das mission statement der LAGFE können Sie hier lesen). Sie wird neben ihrer Rolle als zivilgesellschaftliches Monitoring für die Engagementstrategie Vernetzung und gemeinsame Lobbyarbeit für das freiwillige Engagement in Bremen betreiben, bereichsübergreifende Veranstaltungen organisieren und als Ansprechpartnerin für die Politik fungieren.

Wenn Sie Lust haben, in der LAGFE mitzuwirken, melden Sie sich gern per Mail an Laura Brachmann oder telefonisch (0421 / 16 86 70 30).

Das Protokoll der ersten Sitzung mit einer Zusammenfassung des bisherigen Entwicklungsverlaufs der Bremer Engagementstrategie finden Sie hier.

Das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft für freiwilliges Engagement findet am Dienstag, den 11. Juni 2024 statt. Von 10 bis 12.30 Uhr. Der Ort wird frühzeitig bekanntgegeben.

0421 / 16 86 70-30
Freiwilligenagentur Bremen